Bauen die Bayern ihre Siegesserie zum Liga-Finale weiter aus?

Der FC Bayern muss morgen Nachmittag (15:30 Uhr, live auf Sky) auswärts beim VfL Wolfsburg ran. Auch wenn es sportlich für die Bayern um nichts mehr geht, werden Hansi Flick und sein Team dennoch motiviert sein das letzte Saisonspiel zu gewinnen.

Mit 15 Pflichtspiel-Siegen in Folge hat der FC Bayern vergangene Woche einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Denn möchten die Münchner nun weiter ausbauen, am besten bereits morgen Nachmittag am letzten Bundesliga-Spieltag 2019/20 beim VfL Wolfsburg.

Der Torrekord ist noch in Reichweite

Die Deutsche Meisterschaft hat sich der FC Bayern bereits vor knapp zwei Wochen gesichert, nun geht es darum die weiße Weste zu verteidigen und idealerweise den eigenen Torrekord von 1971/72 mit 101 Toren einzustellen bzw. zu verbessern. Dafür würden die Münchner jedoch einen Kantersieg mit mindestens sechs Toren Unterschied benötigen. Wer eine entsprechende Torwette auf das Spiel platzieren möchte, kann das bei Spin Sports tun, die Bundesliga kehrt zum Spin Sports zurück.

Komplett ausgeschlossen ist dies jedoch nicht, vor allem bei Wolfsburg der Lieblingsgegner vom VfL Wolfsburg ist. Der Pole hat in in 15 Spielen gegen den VfL Wolfsburg 20 Tore geschossen. Gegen keinen anderen Verein hat der 31-Jährige so oft getroffen wie gegen die Niedersachsen. Unvergessen ist sicherlich sein Fünferpack am 22. September 2015 in der heimischen Allianz Arena.

Während die Bayern ihre eigenen Rekorde jagen, kämpft der VfL Wolfsburg im Fernduell mit der TSG Hoffenheim um einen direkten Startplatz für die UEFA Europa League. Wölfe-Coach Oliver Glasner möchte sich jedoch nicht zu sehr auf Hoffenheim konzentrieren, sondern idealerweise mit einem Sieg gegen die Bayern die direkte EL-Quali perfekt machen: „Wir schauen nicht nach Dortmund und auf Hoffenheim, sondern konzentrieren uns auf uns und wollen das Spiel gewinnen. Wohlwissend, dass wir dazu eine Top-Leistung brauchen“.

Der Österreich geht zudem nicht davon aus, dass die Bayern Gastgeschenke verteilen werden: „Ich erwarte die Bayern ohne große Rotation und denke, sie werden das Spiel als Generalprobe für das Pokalfinale nutzen und mit voller Kapelle auflaufen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.