Carlo Ancelotti dementiert Wechselgerüchte rund um Marco Verratti

Schnappt sich der FC Bayern München mit Marco Verratti einen neuen Spieler für das defensive Mittelfeld? In den vergangen Wochen gab es immer wieder Gerüchte rund um einen möglichen Transfers der 24-jährigen Italieners von Paris Saint-Germain zum FC Bayern. Doch nun hat sich FCB-Coach Carlo Ancelotti zu den Spekulationen geäußert und diese dementiert.

Mit Thiago, Joshua Kimmich, Renato Sanches, Xabi Alonso, Arturo Vidal und optional Javier Martinez ist der FC Bayern eigentlich sehr gut aufgestellt im zentralen Mittelfeld. Vor allem hat man mit Sanches und Kimmich zwei junge Spieler in seinen Reihen, die zu den größten Nachwuchstalenten in Europa zählen. Dennoch gibt es immer wieder Gerüchte rund um Marco Verratti. Der 24 Jahre alte Italiener steht derzeit bei französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain unter Vertrag und soll der Wunschspieler von FCB-Coach Carlo Ancelotti sein. Die beiden kennen sich bereits aus gemeinsamen Zeiten in Paris und Ancelotti wollte seinen Landsmann angeblich auch bereits während seiner Zeit in Madrid erneut unter seine Fittiche nehmen.

Normalerweise äußeren sich die Verantwortlichen in München nur selten zu solchen Transfergerüchten, doch bei Verrati hat Ancelotti nun eine Ausnahmen gemacht und sämtliche Spekulationen rund um einen Wechsel dementiert: „Ich kenne Marco Verratti, denn er hat mit mir zwei Saisons gespielt. Er ist ein sehr guter Spieler. Aber ich weiß, dass er im Moment ein Spieler von PSG ist. Ich weiß auch, dass er noch lange in Paris bleiben wird. Ich habe in den letzten drei Monaten nicht mit ihm gesprochen. Ich habe auch nicht mit ihm telefoniert. Forget it.“ Auch Wettportal http://www.sportwetten24.com/ hält die Chancen auf eine Verpflichtung in absehbarer Zeit für sehr unwahrscheinlich.

Verratti hat erst im Sommer 2016 seinen Vertrag in Paris verlängert und bis 2021 an den PSG gebunden. Übereinstimmenden Berichten zu Folge besitzt der 19-fache italienische Nationalspieler keine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag, so dass ein Wechsel ohnehin nur mit Zustimmung der Verantwortlichen in Paris mögliche wäre. Darüber hinaus wäre Verratti alles andere als ein Schnäppchen, der aktuelle Marktwert beläuft sich laut transfermarkt.de auf 40 Millionen Euro.

Klar ist aber auch, sollte Verratti in den kommenden Jahren zum Verkauf stehen, haben die Bayern mit Carlo Ancelotti als Trainer sicherlich keine schlechten Karten im Rennen um den zentralen Mittelfeldspieler. Auch finanziell sind die Bayern in der Lage mit Vereinen wie Manchester City oder Real Madrid mitzuhalten, die Frage ist nur inwiefern man bereit ist „astronomischen“ Summen für einen Spieler zu bezahlen.

Foto: Doha Stadium Plus Qatar / Wikipedia (CC BY 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.